Kinetos sichert sich Finanzierung für Markteintritt und Wachstum.

Köln | 27.04.2021 | Mit frischem Kapital geht die Kinetos Group Holding GmbH auf Wachstumskurs. Der Ende 2018 gegründete E-Mobilitätspionier sicherte sich eine 7-stellige Wachstumsfinanzierung. Der Company Builder Tech and Talent Capital GmbH ist als zukünftiger Hauptgesellschafter eingestiegen. Mit dem Einstieg des auf Hightech-Unternehmen spezialisierten Investors geht Kinetos den nächsten logischen Schritt in der noch jungen Unternehmensgeschichte.

Gemeinsam mit der Tech and Talent Capital soll der erfolgreiche Markteintritt in Mai 2021 und das zukünftige Wachstum umgesetzt werden. „Mit der Tech and Talent Capital als Company Builder haben wir jetzt einen Investor, durch dessen Wachstumsfinanzierung, Erfahrung und Netzwerke wir das nächste Level anstreben“, freut sich der geschäftsführende Gesellschafter und Mitgründer Dipl.-Ing. Hans-Ulrich Bürgel. „Das Team um Hans-Ulrich Bürgel hat eine unglaubliche Entwicklungsleistung für E-Ladetechnologien vollbracht, auf die Deutschland stolz sein kann. Jetzt geht es darum, die Früchte dieser höchst innovativen Forschung und Entwicklung einzufahren. Wir werden nunmehr weitere wichtige Positionen im Unternehmen besetzen, den Vertrieb und das Marketing aufbauen, um unsere ehrgeizigen Wachstumspläne in die Tat umzusetzen“, so der Ausblick des CEOs der Tech and Talent Capital und zukünftigen Beiratsvorsitzenden Manfred Zerwas.

Vergleichbar nur mit Porsche und Tesla

Das Produktportfolio der Kinetos Group umfasst Gesamtlösungen von flexibel konfigurierbaren Onboard-Chargern (DC), die in Fahrzeugen zum Einsatz kommen über kompakte AC-Powerboxen bis hin zu leistungsstarken Powersäulen (DC) in nahezu allen Leistungsklassen. Die E-Ladelösungen der  Kinetos, die zunächst in Europa und Asien zum Einsatz kommen werden, ermöglichen ein zeitlich sehr schnelles Laden bei einem sehr hohen Wirkungsgrad. Vergleichbare Technologien findet man heute nur bei Porsche und Tesla. Die zunehmend höheren Batterieleistungen erfordern DC-Onboard-Charger mit ≥ 22 kW und DC-Ladesäulen mit ≥ 25 kW. Nur so lassen sich die Batterien der Stromer in kürzester Zeit aufladen und lange Standzeiten der Fahrzeuge vermeiden.

Nahezu unbegrenzt skalierbar

Die Kinetos Schnellladesäulen, die vor allem im öffentlichen und halböffentlichen Raum zum Einsatz kommen, erfordern lediglich einen 32 Ampere-Stromanschluss, was insbesondere für Betreiber von Ladepunkten enorme wirtschaftliche Erleichterungen gegenüber den heutigen Ladesäulen verspricht, da keine zusätzlichen planerischen und baulichen Maßnahmen erforderlich sind. Durch die flexible Kombinierbarkeit der DC-Charger lassen sich bei den DC-Ladestationen die Leistungsklassen nach oben hin unbegrenzt skalieren, um so die Anforderungen der Betreiber von E-Tankstellen und E-Nutzfahrzeugherstellern (LCV, Busse, LKW etc.) zu erfüllen.

Für Privat und Unternehmen bietet Kinetos sogenannte Normalladesäulen in verschiedenen Leistungsklassen und Ausstattungen an. Die Powerboxen (AC) sind ab einer Leistungsbandbreite von ≥ 11 kW verfügbar, die Ladestationen (DC) ab ≥ 25 kW.

Entwicklung Made-in-Germany

Die Kinetos E-Ladetechnologien wurden in Deutschland entwickelt. Die für die Onboard-Charger und Ladesäulen verwendete Hardware basiert auf Standardkomponenten, die von einer intelligenten, embedded Kinetos-Software gemanagt wird. Sie steuert, regelt und überwacht intelligent, quasi als Betriebssystem, die Kinetos Powerboxen, Powersäulen und Powercharger im Hintergrund. Durch ihre künstliche Intelligenz (KI) ist es z.B. möglich, auf Basis der Nutzungsdaten optimierte individuelle Ladeprofile zu erstellen, um z.B. selbstproduzierte regenerative Energie auszunutzen oder zu tarifgünstigen Zeiten zu laden. Die innovativen Predictive Services im Rahmen eines Wartungsvertrag erkennen vorausschauend Störungen, bevor es zu einem Ausfall kommt.

Gefördert durch chinesische Hightechzone

Trotz ihrer noch jungen Historie hat die Kinetos bereits einige bemerkenswerte Meilensteine hinter sich gebracht. Die Vertriebsfreigabe für alle Kinetos E-Ladelösungen erfolgt im Mai, verfügbar sind die Powerboxen (AC) Ende Mai 2021 und die DC-Schnellladestationen dann einen Monat später. Der direkte Vertrieb und der Partnervertrieb in Europa erfolgt über die Kinetos Solutions GmbH & Co. KG in Köln. Für das Asiengeschäft zeichnet die Kinetos Tochtergesellschaft mit Sitz in Luzhou, Provinz Sichuan, China. Sie ist eine 100 % Tochter der Kinetos Group Holding und dient als Vertriebs- und Produktionsgesellschaft für den asiatischen Markt. Sie besitzt die für China erforderliche Businesslizenz. DC-Onboard-Charger und DC-Ladesäulen haben in China strategische Bedeutung für die Realisierung der ehrgeizigen E-Mobiltätspläne der „Made in China 2025“-Strategie. China strebt weltweit die Führungsrolle bei Elektromobilität an. Frühzeitig haben sich chinesische Regierungsverantwortliche und Manager um das deutsche Unternehmen bemüht. Die Ansiedlung und Förderung durch die dortige Luzhou Hightech-Zone ist Ausdruck hiervon. Die Kinetos befindet sich in Gesprächen mit namhaften chinesischen E-Fahrzeug-Herstellern, die kurz vor dem Abschluß stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.